Navigation

Cathomas verlässt Pro Helvetia

Bernard Cathomas Keystone

Die Kulturstiftung Pro Helvetia verliert ihren Direktor: Bernard Cathomas ist am Donnerstag (11.01.) in Chur zum neuen Direktor des rätoromanischen Radios und Fernsehens gewählt worden. Der 54-Jährige Bündner tritt den Posten im September an.

Dieser Inhalt wurde am 11. Januar 2001 - 18:16 publiziert

Cathomas ist seit Frühling 1998 Pro Helvetia-Direktor. Die Wahl zum neuen Direktor von "Radio e Televisiun Rumantscha" (RTR) erfolgte durch den 15-köpfigen Regionalrat der "Cuminanza Rumantscha Radio e Televisiun" (CRR), der Trägerschaft des romanischen Radios und Fernsehens, auf Vorschlag des Direktoriums.

Laut Angaben der CRR wird Cathomas im kommenden September die Nachfolge des bisherigen RTR-Direktors Chasper Stupan antreten. Stupan ist seit 17 Jahren im Amt und lässt sich mit 60 Jahren vorzeitig pensionieren.

Der promovierte Germanist Cathomas wird in Chur Chef von über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Er wird über ein Jahresbudget von gegenwärtig rund 16 Mio. Franken verfügen. Als RTR-Direktor ist Cathomas auch Mitglied der Geschäftsleitung der Holding SRG SSR idée suisse.

Vor dem Wechsel zur Pro Helvetia war Cathomas 18 Jahre Sekretär der Lia Rumantscha in Chur, der Dachorganisation der rätoromanischen Sprachverbände. Er war unter anderem Initiant für die Schaffung der rätoromanischen Schriftsprache Rumantsch Grischun. Professionelle journalistische Erfahrung hat er nicht.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.