Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Der Niesen ist zurück

"Der Niesen", wie Paul Klee ihn sah.

Zwei Aquarelle von Paul Klee sind in Basel wieder aufgetaucht. "Wieder aufgetaucht", weil sie vor einem Vierteljahrhundert aus dem Kunstmuseum Bern gestohlen wurden.

Die beiden Aquarelle "Der Niesen" und "Mit braunem Kamel" von Klee waren im April 1976 gestohlen worden. Die beiden Werke stammen gemäss einem Radiobericht aus dem Jahr 1915 und gehören zu den bedeutendsten unter den frühen Aquarellen Klees. Sie wurden unterdessen von der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt konfisziert, wie der Informationschef Markus Melzl mitteilte.

Die Aquarelle müssen in der Zeit zwischen dem Diebstahl und 1980 von einem Mann in Deutschland gekauft worden sein, der unterdessen verstorben ist. Wie der Mann zu den Bildern gekommen ist, muss noch geklärt werden.

Der Fund wirft laut Melzl einige rechtliche Fragen auf, weil der Diebstahl aus dem Jahr 1976 verjährt ist. Er gehe aber trotzdem davon aus, dass das Kunstmuseum Bern als früherer Besitzer Anspruch auf die Aquarelle habe. Bevor die Werke übergeben werden könnten, müssten aber noch einige Abklärungen getroffen werden.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×