Navigation

Deutscher Fotograf erhält Grossen Preis von Vevey

Wolfgang Stahr, aus "Thank you, come again". «Thank you, come again»

Der deutsche Fotograf Wolfgang Stahr erhält den mit 20'000 Euro (30'000 Franken) dotierten 3. Grand Prix der Stadt Vevey. Die Jury habe den 31-jährigen aus 202 Bewerbern ausgewählt, teilte die Stiftung "Vevey, Stadt der Bilder" am Samstag (07.10.) mit.

Dieser Inhalt wurde am 08. Oktober 2000 - 11:07 publiziert

Mit dem Preisgeld soll Stahr sein Projekt mit dem Thema "Das menschliche Verhalten in Abhängigkeit von seiner Umwelt" realisieren. Das Werk soll dann bei der kommenden Ausgabe des Wettbewerbs ausgestellt werden.

Der Fotowettbewerb fand im Rahmen des Festivals IMAGES ("Bilder") statt, das zurzeit in der Stadt am Genfersee durchgeführt wird. Jurypräsident war der Schweizer Fotograf und Maler Peter Knapp.

Der Wettbewerb richtet sich an hoffnungsvolle Berufsfotografen der europäischen Fotografie von morgen und kennt keine Alterslimiten. Das Ziel der Veranstaltung ist es, neue Talente zu entdecken und ihnen die Mittel zu geben, sich zu einem Thema ihrer Wahl auszudrücken.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.