Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Ehrenring für Anna Huber

Eine strahlende Anna Huber mit der begehrten Trophäe.

(Keystone)

Die Berner Tänzerin und Choreographin Anna Huber wurde mit dem Hans Reinhart-Ring ausgezeichnet - der höchsten Schweizer Ehrung für Bühnenkünstler.

Der Reinhart-Ring ist eine Anerkennung für hervorragende Verdienste um das Theater in der Schweiz. Die Auszeichnung wird seit 1957 jährlich von der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur vergeben.

Für "konsequente Theaterarbeit"

Mit Anna Huber wird erstmals eine Vertreterin der freien Theaterszene ausgezeichnet. Huber erhält den begehrten Ring für ihre "konsequente Theaterarbeit".

Zu den bisherigen Trägern gehören Heinrich Gretler, Maria Becker, Lisa della Casa, Dimitri, Benno Besson, Annemarie Blanc, Emil Steinberger, Bruno Ganz und Luc Bondy.

In der Disziplin Tanz ist bisher erst einmal ein Ring vergeben worden: 1982 erhielt der heute am Opernhaus Zürich tätige Heinz Spoerli die begehrte Auszeichnung.

"in zwischen räumen"

Anna Huber wurde 1965 in Zürich geboren, wuchs in Bern auf und hatte schon als Kind Ballettunterricht. Ein erstes Engagement erhielt sie am Staatstheater Cottbus. Mit 24 Jahren zog sie nach Berlin. Fortan arbeitete sie als freischaffende Tänzerin und Choreografin.

Den internationalen Durchbruch schaffte sie 1995 in Berlin mit dem eigenkreierten Solostück "in zwischen räumen".

Seither schuf sie sechs weitere Choreographien, darunter "brief letters", "unsichtbarst" oder "L'autre et moi", ein Stück, das sie zusammen mit dem Taiwanesen Lin Yuan Shang auf die Bühne brachte.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.