Eishockey Junioren-WM: Schweiz im Viertelfinal

Thibaut Monnet , einer der Schweizer Torschützen, während des Spiels gegen Frankreich. Keystone

Die Schweizer U20-Junioren haben an der WM in Tschechien ihr drittes Gruppenspiel gegen Frankreich gewonnen. Sie sind damit für die Viertelfinals qualifiziert.

Dieser Inhalt wurde am 29. Dezember 2001 - 21:34 publiziert

Die Schweizer schlugen in Hradec Kralove den Aufsteiger Frankreich mit 8:0. Damit feierten sie den höchsten WM-Erfolg aller Zeiten.

Thomas Nüssli und Raeto Raffainer trafen je zweimal. Die Tore zum 5:0 durch Camenzind und zum 7:0 durch Nüssli erzielten die Schweizer in Unterzahl. Zudem nützten sie beide Powerplay- Möglichkeiten zu Treffern.

Lockere Atmosphäre

Der Erfolg war allerdings nicht mehr als ein lockerer Sieg in der Atmosphäre eines Trainings-Spiels. Die Franzosen waren in allen Belangen krass unterlegen und kamen erst nach etwas mehr als 13 Minuten zum ersten von nur zwei Torschüssen im ersten Drittel.

Goalie Matthias Schoder kam in seinem ersten WM-Einsatz sogleich zum ersten Shutout. Der Torhüter der GCK Lions hatte insgesamt gerade mal elf Schüsse abzuwehren. Ihr letztes Vorrundenspiel trägt die Schweiz am Sonntagnachmittag gegen Russland aus.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen