Navigation

Skiplink navigation

Fernsehpionier Edouard Haas gestorben

Eduard Haas, Fernsehpionier der SRG SSR idée suisse. Keystone

Im Alter von 83 Jahren ist am vergangenen Freitag (29.12) Edouard Haas nach längerer Krankheit gestorben. Haas war massgeblich am Aufbau des Fernsehens in der Schweiz beteiligt.

Dieser Inhalt wurde am 03. Januar 2001 - 15:02 publiziert

Seine Karriere bei der SRG SSR idee suisse hatte Haas als freier Übersetzer und Sprecher bei Schweizer Radio International SRI (damals Schweizerischer Kurzwellendienst KWD) begonnen.

1953 war Haas zum Programmleiter des Fernsehdienstes der SRG gewählt worden. Seine Aufgabe war es, den Fernseh-Versuchsbetrieb in Zürich aufzubauen und zu leiten. Unter seiner Führung begann 1958 der reguläre Fernsehbetrieb in allen drei Landesteilen.

Gründer der Tagesschau

Der 1917 in St. Petersburg geborene und teilweise in Polen aufgewachsene Haas war dabei als Fernsehdirektor für das Programm, den Betrieb, das Personal, die Finanzen und die Technik für die ganze Schweiz verantwortlich. 1966 wurde Haas zum Fernsehdirektor bei der Generaldirektion der SRG in Bern ernannt. In dieser Funktion betreute er die Tagesschau, die auf Initiative von Haas eingeführt worden war.

Von 1974 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1982 bekleidete Haas den Posten des Direktors der Programmdienste Radio und Fernsehen bei der Generaldirektion der SRG.

Wie die SRG SSR idee suisse am Mittwoch (03.10.) in einem Communiqué mitteilte, schulde das Unternehmen Edouard Haas für seine kaum voll abzuschätzenden Verdienste um das Schweizer Fernsehen den verbindlichsten Dank und werde ihm stets ein Andenken in Ehren bewahren.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen