Navigation

Skiplink navigation

Welche "Expo" wünschen Sie sich, liebe Auslandschweizer?

Flugplatz Dübendorf im Kanton Zürich mit dem geplanten Ausstellungszentrum "Treffpunkt Zukunft" der Projekt-Idee "X-27" X-27

In der Schweiz nehmen Ideen für eine neue Landesausstellung Fahrt auf. Einmal mehr stellt sich die Frage: Welche Rolle spielt der Teil der Schweiz, der auf der ganzen Welt lebt? Diskutieren Sie mit!

Dieser Inhalt wurde am 12. Juni 2018 - 16:00 publiziert

Aktuell sind drei unterschiedliche Konzepte für eine nächste Landesausstellung im Gespräch:

"Svizra 27"
Verschiedene Wirtschaftsverbände möchten in der Nordwestschweiz diverse Ausstellungen zum Thema "Arbeitswelt" initiieren. Geplantes Austragungsjahr: 2027.

"Nexpo"
Die zehn grössten Städte der Schweiz möchten eine dezentrale Expo zum Thema "Zusammenleben in der Schweiz des 21. Jahrhunderts" organisieren. Geplantes Austragungsjahr: In 10 bis 15 Jahren.

"X-27"
Persönlichkeiten aus Kommunikation, Architektur und Kultur möchten ein prozesshaftes Zukunftslabor lancieren, das auf dem Flugplatz Dübendorf manifest werden soll. Geplantes Austragungsjahr: 2027.

Der "viertgrösste Kanton", dessen Bewohnerinnen und Bewohner über die ganze Welt verstreut leben, erhält in solchen Konzepten oft eine Sonderrolle. Deshalb möchten wir mit dieser Umfrage die Debatte mit Ihnen, liebe Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer, möglichst früh anstossen.

Welche "Expo" wünschen Sie sich, liebe Auslandschweizer?

End of insertion

Schreiben Sie ihre Ideen, Wünsche und Visionen in die Kommentare oder via E-Mail an philipp.meier@swissinfo.ch

Was ist die "Expo"?

Die Landesausstellung ist eine periodisch durchgeführte nationale Präsentation des Schweizerischen Selbstverständnisses. Alle paar Jahrzehnte werden die Errungenschaften aus Kunst, Kultur und Wirtschaft präsentiert. Die letzte Landesausstellung, die "Expo02", fand 2002 in der Region Bieler-, Neuenburger- und Murtensee statt.

End of insertion
Machen Sie die globale Schweiz sichtbar: Markieren Sie Ihre Instagram-Bilder mit #WeAreSwissAbroad Es ist uns ein grosses Anliegen, auf swissinfo.ch Ihnen und Ihren Ansichten und Erlebnissen in Form von Porträts, Anekdoten und Geschichten eine Plattform zu geben. swissinfo.ch


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen