Givaudan mit gutem Riecher

Mit Aromastoffen Gewinne erwirtschaften: Givaudan Keystone

Der Schweizer Riechstoff- und Aromakonzern Givaudan ist im vergangenen Jahr gewachsen. Der Umsatz legte um 6 Prozent auf 2,3 Mrd. Franken zu.

Dieser Inhalt wurde am 13. März 2001 - 10:09 publiziert

Givaudan konnte seinen Gewinn steigern, obwohl die Verkäufe in Lokalwährungen um ein Prozent zurück gingen, teilte das ehemals aus dem Roche-Konzern ausgelagerte Unternehmen am Dientag (13.03.) in Genf mit. Der Konzerngewinn kletterte um 14 Prozent auf 265 Millionen Franken, der Betriebsgewinn um 10 Prozent auf 427 Millionen Franken.

Asien, der Pazifik und Teile Europas hätten sich im vergangenen Jahr gut entwickelt, teilte Givaudan mit. In den USA und den meisten westeuropäischen Ländern seien die Geschäfte schwieriger gewesen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen