Navigation

Skiplink navigation

Hannes Britschgi wird neuer "Facts"-Chefredaktor

britschgi Keystone

Hannes Britschgi wird neuer Chefredaktor des Nachrichten-Magazins "Facts", wie die Tamedia am Dienstag (07.11.) mitteilte. Der 45-jährige Journalist und ehemalige Rechtsanwalt löst René Lüchinger ab, der die Zeitschrift Ende Jahr verlässt.

Dieser Inhalt wurde am 07. November 2000 - 07:33 publiziert

Britschgi ist heute Redaktionsleiter und Moderator des Polit- Magazins "Rundschau" von Schweizer Fernsehen DRS. Zudem ist er Dozent am Medienausbildungszentrum Luzern. Erfahrungen bei Printmedien hat Britschgi nicht. Seit 1986 arbeitet er bei SF DRS, vor der "Rundschau" bei den Sendungen "Karussell", "Max" und "Kassensturz".

Nach 14 Jahren Fernsehen sei er mental bereit gewesen, etwas Neues in Angriff zu nehmen, sagte Britschgi. "Facts" sei ein hochspannender Titel. Wie bei der "Rundschau" gehe es beim "Facts" darum, wöchentlich ein Magazin zu produzieren, wenn auch mit einem viel breiteren Spektrum.

Laut Mitteilung erhofft sich Michel M. Favre, Vorsitzender der Tamedia-Geschäftsleitung, durch das Engagement Britschgis "neue Impulse" für das Nachrichtenmagazin.

Britschgi ist der dritte Chefredaktor des Nachrichtenmagazins "Facts", das im April 1995 lanciert worden war und heute nach eigenen Angaben mit einer Auflage von rund 105'000 Exemplaren wöchentlich 545'000 Leserinnen und Leser erreicht.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen