Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Liebesfilm und Alpen-Western

Kisha und Fabien Rohrer bei den Dreharbeiten mit Regisseur Aeby.

(swissinfo.ch)

Kisha ist Popsängerin, Fabien Rohrer Snowboard-Profi. Die beiden spielen die Hauptrollen in der Neuverfilmung von Gottfried Kellers "Das Fähnlein der sieben Aufrechten".

Ursprünglich ging es beim Text von Gottfried Keller um Geldgier und Eitelkeit, um verblendete Patrioten. Geschrieben hat Keller die Novelle 1878, Motiv waren die Wirren um die Gründung der modernen Eidgenossenschaft.

Nun auf der Leinwand zu sehen ist primär eine Liebesgeschichte: Der arme Schneidersohn Karl (Fabien Rohrer) gewinnt nach langem Kampf das Herz von Hermine (Kisha), der Tochter des Dorfkönigs. Romantik vor der traditionellen Kulisse des Heimatmuseums Ballenberg im Berner Oberland mit einem Schuss "Alpen-Western".

Keine Unterstützung der Filmförderung

Der Film, der am Donnerstag (15.03.) in den Schweizer Kinos startet, hat einige Besonderheiten. So sind die Hauptdarstellerin und der Hauptdarsteller in der Schweiz berühmt und beliebt - allerdings als Sängerin sowie als Sportler. Die beiden hatten nie Schauspiel-Unterricht.

Der 5-Millionen-Franken-Film ist zwar mit der Unterstützung einer Verleihfirma entstanden, die Produktion erhielt jedoch kein Geld von staatlichen Film- und Kulturförderungs-Gremien. "Wir hatten nur zwanzig effektive Drehtage, was ein absoluter Horror ist", sagte Regisseur Simon Aeby gegenüber der Aargauer Zeitung.

Gesprochen wird Dialekt, die Kulisse mutet eher altbacken an - wie zeitgemäss ist diese Verfilmung? "Für mich gibt es eine Eigenheit des Schweizseins, die sich in den letzten 150 Jahren, also seit dem Sonderbundskrieg, nicht entscheidend verändert hat", erklärte Aeby. "Jetzt sitzen wir immer noch innerhalb von Europa und reden von Freiheit und Mit-Dabeisein."

Kinostart in vielen Städten gleichzeitig

Einen Mundartfilm mit "Groove" für den Schweizer Markt wollte der Jungproduzent Lukas Erni drehen. Der Film startet mit einer Rekordzahl von 31 Kopien in den Kinos. Wie lange er laufen wird, wird die Gunst des Publikums entscheiden.

swissinfo

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×