Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Monolith für Schlachtenbummler an der Expo.02

Ausschnitt aus dem Schlachten-Gemälde. (Bild: Stiftung für das Panorama der Schlacht bei Murten)

Eines der Expo-Projekte ist der "Monolith", ein riesiger Kubus im Murtensee. Darin soll ein gigantisches Schlachten-Gemälde gezeigt werden. Das Bild wird jetzt umfassend renoviert.

Die Kombination von Monolith und Panorama ist eine Ehe der Gigantismen: Im dreistöckigen "Monolith", vom französischen Architekten-Star Jean Nouvel konzipiert, soll erstmals seit 1904 ein Schlachten-Panorama aus dem letzten Jahrhundert gezeigt werden - mit Aussicht auf den Original-Schauplatz.

Vernichtungsschlacht am Murten-See

Das Panorama stellt die Schlacht von Murten 1476 dar. Dort bekriegten sich die Eidgenossen und Herzog Karl der Kühne. Das 111 Meter lange Rundgemälde wurde Ende des 19. Jahrhunderts vom deutschen Künstler Louis Braun angefertigt.

Solche Bild-Monumente wurden der damaligen Öffentlichkeit in eigens dafür gebauten Rundgebäuden gezeigt: Die Zuschauenden standen auf einem Podest in der Mitte, während Pflanzen und teils künstlicher Nebel die Szenerie realistisch machen sollten.

Dieses Mal-Theater wurde durch das Kino verdrängt. Nutzlos und beinahe vergessen standen deshalb die drei 500-Kilo-Rollen des Schlachtenbildes während über 80 Jahren im Murtener Werkhof.

Schlechter Zustand

Die Expo.02 teilte mit, durch Feuchtigkeit seien am Panorama Faltenbildungen und Verfärbungen entstanden, auch die Mal- und Grundierungsschichten seien versprödet und verhärtet. Ausserdem sei es Schimmel und Mäusefrass ausgesetzt worden.

Das Bild soll jetzt restauriert werden. Ein 10-köpfigen Team der Berner Hochschule für Gestaltung will sich jetzt dem Bild annehmen. Der Restaurations-Aufwand wird auf 16'000 Stunden geschätzt. Die Arbeiten wurden am Freitag (12.01.) in Bern gestartet.

Die Kosten von fast zwei Millionen Franken wurden durch den Schweizer Gewerbeverband und KMUs gesammelt. Der gesamte Monolith soll, so die Expo.02, den schweizerischen KMU zu einem fulminanten Auftritt an der Landesausstellung verhelfen.

swissinfo


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×