Navigation

Ferien in der Schweiz? Klar doch

37,4 Millionen Logiernächte zählten Schweizer Hotels im Jahr 2017. Ein Plus von 5,2 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Der Trend zeigt auch: Schweizerinnen und Schweizer machen wieder mehr in ihrem eigenen Land Ferien.

Dieser Inhalt wurde am 16. März 2018 - 13:00 publiziert
Nora Hesse, Zürich, swissinfo.ch

swissinfo.ch fragte Zürcherinnen und Zürcher, wo sie am liebsten in der Schweiz Ferien verbringen und was dieses Land als attraktive Tourismus-Destination ausmacht. Viele der Befragten schwärmen von den Schweizer Bergen, den Seen und allgemein von der Natur. Schweizer bleiben aber international reisefreudig. Gerade Junge zieht es in den Fernen Osten wie nach Indien oder Thailand.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.