Navigation

Schellen-Ursli auf Rumantsch

Dieser Inhalt wurde am 28. August 2015 - 13:33 publiziert

Der Romanist und Kulturwissenschaftler Rico Valär liest den ersten Paragrafen aus "Schellen-Ursli" auf Rumantsch, einer aus dem Lateinischen stammenden Sprache, die in Graubünden gesprochen wird. Darin werden Ursli und seine Familie vorgestellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen