Mystery Park öffnet ein letztes Mal

Der bankrotte Mystery Park bei Interlaken öffnet für eine allerletzte Saison seine Tore. Am kommenden 15. Mai soll der Rätselpark nach einer Idee von Bestsellerautor Erich von Däniken den Betrieb wieder aufnehmen.

Dieser Inhalt wurde am 31. März 2009 - 18:40 publiziert

Die Verantwortlichen wollen den Park bis im Herbst betreiben, wie Mystery-Park-CEO Marcel Meier verschiedene Medienberichte bestätigte.

Danach soll ein Nachfolgeprojekt in Angriff genommen werden. Nähere Angaben dazu machte Meier nicht. "Wir prüfen derzeit vier bis fünf Konzepte", führte er aus. Klar sei aber, dass das Nachfolgeprojekt wieder eine touristische Nutzung beinhalten werde.

Die Wiedereröffnung des Mystery Parks bringt der Region gemäss Meier einen Sommer lang rund 40 Arbeitsplätze. Derzeit sei man daran, die seit 2006 stillgelegten Anlagen einer Generalreinigung zu unterziehen. Die Anlagen und Ausstellungen seien noch in einem guten Zustand.

Der Mystery Park wurde im Sommer 2003 eröffnet. Nach einem Anfangserfolg geriet der Themenpark wegen mangelnden Besuchern in die finanzielle Klemme. Im Dezember 2006 schloss der Park seine Tore.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen