Navigation

Skiplink navigation

Paralympics: Zweimal Silber, einmal Bronze

Olympia-Silber über 1500 m für den Schweizer Rollstuhlsportler Franz Nietlispach an den Paralympics in Sydney. Keystone

Nochmals drei Medaillen für das Schweizer Paralympics Team in Sydney. In den Rollstuhl-Rennen fuhren am Samstag (28.10.) Franz Nietlispach über 1500 m und Ursina Greuter über 400 m zu Silber. Im Tischtennis holte Rolf Zumkehr eine bronzene Auszeichnung.

Dieser Inhalt wurde am 28. Oktober 2000 - 15:53 publiziert

Am vorletzten Wettkampftag der Olympischen Spiele der Behindertensportler in Sydney ist bei der Bernerin Ursina Greuter das Medaillenset komplett geworden. Die 38-jährige Teamleaderin behielt über die Bahnrunde in einem packenden Rennen die Nerven und sicherte sich mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung Silber.

Eine für ihn eher ungewohnte taktische Variante wählte Franz Nietlispach. Er übernahm früh die Initiative in der berechtigten Annahme, dass Gold nur schwer zu erreichen sein würde. Heinz Frei nahm für einmal eine eher abwartende Haltung ein und hatte mit der Vergabe der Podestplätze nichts zu tun. Beide Kontrahenten gaben an, ihr Hauptaugenmerk bereits auf den abschliessenden Marathon gerichtet zu haben.

Nach seiner Kollegin Alice Rast gewann auch Rolf Zumkehr im Tischtennis Bronze. Der Tetraplegiker unterlag im Halbfinal zuerst einem Koreaner, um sich dann später im entscheidenden Medaillenspiel gegen einen anderen Koreaner in zwei Sätzen durch zu setzten.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen