Rigamonti: Zweiter Finaleinzug

Flavia Rigamonti - nach den 800m-Wettkämpfen nun auch in 1500m schnell unterwegs. Keystone

Mit einem neuen Schweizer Rekord schaffte Flavia Rigamonti an den Welt-Meisterschaften in Fukuoka den Einzug in den 1500m-Crawl-Final.

Dieser Inhalt wurde am 27. Juli 2001 - 08:40 publiziert

Die Tessinerin, die über 800m Fünfte geworden war, erzielte mit dem neuen Schweizer Rekord von 16:27,91 (bisher Rigamonti 16:28,49) die sechstbeste Zeit in den Vorläufen.

Damit wären die Voraussetzungen für einen weiteren Exploit im Final grundsätzlich gegeben - trotz ihres fünften Ranges beim 800m-Wettkampf hatte Rigamonti damals den Finaleinzug bloss sehr knapp geschafft.

Die 1500m-Vorläufe schwamm die 800m-Weltmeisterin Hannah Stockbauer mit 16:14,51 am schnellsten.

Chantal Strasser schied in diesem Rennen als 16. mit 16:43,71 ebenso aus wie Lorenz Liechti über 50m Delfin. Er kam mit 25,19 auf den 37. Platz.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen