Schnyder siegt gegen Schett

Patty Schnyder ist wieder auf Erfolgskurs. Keystone Archive

Der Aufwärtstrend bei Patty Schnyder (WTA 35) hält an. Zum zweiten Mal innert Wochenfrist besiegte die Baselbieterin in der zweiten Runde von Berlin ihre einstige Doppelpartnerin Barbara Schett 2:6, 6:4, 6:4.

Dieser Inhalt wurde am 09. Mai 2001 - 18:27 publiziert

Schnyder bewies viel Kampfgeist, wiederholt musste sie gegen die Innsbruckerin Rückstände aufholen, zuletzt ein 2:4 im Entscheidungssatz. Nach 94 Minuten glich dann Schnyder aber im Head-to-Head auf 4:4 aus. "Barbara spielte besser als in der letzten Woche, ihre Schläge waren viel härter", verglich die Linkshänderin.

Im Achtelfinal spielt Schnyder gegen Amélie Mauresmo (WTA 9), die mit Iva Majoli kurzen Prozess machte. Der Kampf gegen die Französin wird wohl einiges härter werden: Mauresmo hat in diesem Jahr schon drei Turniere (Paris, Nizza und Amelia Island) gewonnen und nur gegen Venus Williams, Lindsay Davenport und Martina Hingis verloren.

Schnyder hat aber drei von sechs Partien gegen Mauresmo gewonnen und gibt sich zuversichtlich: "Sie ist stark, aber ich weiss, dass ich sie wiederum schlagen kann."

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen