Navigation

Schweizer wird neuer Leiter der Buchmesse

Der bisherige Leiter der internationalen Kunstmesse Art Basel, der 40-jährige Berner Lorenzo A. Rudolf, wird ab Januar 2000 neuer Direktor der Frankfurter Buchmesse und löst damit Peter Weidhaas als Direktor ab.

Dieser Inhalt wurde am 12. Oktober 1999 - 15:23 publiziert

Der bisherige Leiter der internationalen Kunstmesse Art Basel, der 40-jährige Berner Lorenzo A. Rudolf, wird ab Januar 2000 neuer Direktor der Frankfurter Buchmesse und löst damit Peter Weidhaas als Direktor ab.

Der Aufsichtsrat der Ausstellungs- und Messe GmbH entschied sich am Montagabend (11.10.) einstimmig für den Schweizer. Die Geschäftsleitung der Messe Basel drückte Rudolf seinen Dank aus und bedauerte seinen Weggang. Rudolf kommt nicht aus der Buchbranche. Der gelernte Jurist habe aber bei der Organisation der Basler Galeristenmesse Erfahrungen auf einem internationalen kulturellen Markt gewonnen, erklärte ein Sprecher der Buchmesse.Beide Messen befänden sich an der Nahtstelle von Kunst und Geschäft.

Rudolf, geboren 1959 in Bern, übernahm 1991 die Führung der Art Basel. Unter seiner Führung wurde Art weltweit eine der wichtigsten Kunstmessen. Rudolfs Vorgänger Weidhaas, der die Frankfurert Buchmesse mehr als 25 Jahren leitet, hatte im Sommer angekündigt, dass er in den Ruhestand treten wolle.

SRI und Agenturen


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.