Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

So klingen alte Instrumente

Alte Musikinstrumente werden in Lausanne gespielt.

(Keystone)

In Lausanne findet vom 3. bis 6. April ein neues Musikfestival statt. Im Zentrum stehen historische Tasteninstrumente, Konzerte, Workshops und Diskussionen.

An den in Lausanne erstmals durchgeführten "Rencontres Internationales harmoniques" nehmen Musikwissenschafter, Interpreten und Instrumentenbauer aus ganz Europa teil. Auf dem Programm stehen eine Ausstellung von historischen Tasten-Instrumenten, insgesamt 18 Konzerte, sowie Vorträge, Workshops und Podiums-Diskussionen.

Am Samstag ist der Anlass dem breiten Publikum geöffnet. Mit Führungen, Musikbeispielen und interaktiven Workshops für Kinder soll dem interessierten Besucher "die Klangwelt, in der Bach, Mozart und Chopin lebten", näher gebracht werden.

Originalinstrumente und Kopien

An der Instrumenten-Ausstellung im Konservatorium Lausanne werden sowohl Original-Instrumente wie auch Kopien von Instrumenten-Bauern aus ganz Europa gezeigt. Ausgestellt sind Klavichorde, Cembalos, Hammerflügel und Tafelklaviere. Unter den 80 Instrumenten befindet sich auch ein originaler portugiesischer Hammerflügel aus dem Jahre 1750.

Die Konzerte bieten Gelegenheit, Interpreten zu erleben, welche die Entwicklung der historischen Aufführungspraxis ausschlaggebend beeinflusst haben, wie die Veranstalter schreiben.

Die "Rencontres" sind die erste Veranstaltung der im letzten Sommer gegründeten "Fondation harmoniques", deren Ziel die Erforschung und Restauration alter Instrumente ist.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.