Navigation

Skiplink navigation

Unique in Chile

Hier in Puerto Montt in Chile wird Unique künftig den Flughafen betreiben. Keystone

Die Flughafen Zürich AG, Unique, betreibt bald drei Regionalflughäfen in Chile - dank einem Joint-Venture mit dem chilenischen Unternehmen Gestion e Ingeniera IDC S.A.

Dieser Inhalt wurde am 01. Dezember 2001 - 20:00 publiziert

An der neu zu gründenden Unique Airports Latin America (UALA) wird die Flughafen Zürich AG die Mehrheit haben. Mit dem Joint-Venture sei ein erster und sehr wichtiger Schritt gemacht, um im lateinamerikanischen Markt Fuss zu fassen, teilte Unique am Samstag mit.

Zur Bildung der Partnerschaft seien von Geschäftsleitung und Verwaltungsrat rund 5,5 Mio. Franken bewilligt worden. Die Mittel sollen in Flughafengebäude investiert werden. IDC besitzt die Konzessionen für den Betrieb der chilenischen Regionalflughäfen in Puerto Montt mit 545'000 Passagieren pro Jahr, Calama mit 199'000 Passagieren sowie La Serena mit 332'000 Passagieren.

Erstes konkretes Ergebnis

In der Zivilluftfahrt bestehe in Lateinamerika noch ein sehr grosses Wachstumspotential, schreibt Unique. Denn das Flugzeug sei aufgrund grosser Distanzen und zum Teil schlechter Strassen häufig das geeignetste Transportmittel.

Im weiteren seien in den kommenden Jahren weitere Privatisierungen von Flughäfen geplant, so in Brasilien, Argentinien, Chile und Uruguay. Unique und IDC haben nach eigenen Angaben bereits in den letzten zwei Jahren gemeinsam Flughafenprojekte in Lateinamerika bearbeitet, die heute noch im Planungsstadium sind. Das Projekt UALA sei ein erstes konkretes Ergebnis dieser Zusammenarbeit, sagte Unique.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen