Vom Tellerwäscher zum Koch des Jahres

Der Franzose Dominique Gauthier ist vom Restaurantführer GaultMillau zum Koch des Jahres gekürt worden. Der 41-Jährige kocht seit 1996 im Fünfsternehotel "Beau-Rivage" in Genf.

Gestartet hatte Gauthier seine Karriere im Alter von 14 Jahren als Tellerwäscher. Seine Gesellenjahre führten Gauthier in die Küchen mehrerer Spitzenköche, bis er sich schliesslich in Genf niederliess. Dort kocht er laut GaultMillau "präzis, mit schalkhaften Überraschungen".

Auch eine Köchin des Jahres kürte GaultMillau für 2009. Der selten vergebene Titel geht an Käthi Fässler, die seit 1996 die Küche im Hotel Hof Weissbad in Appenzell Innerhoden führt.

Insgesamt bewertete der Führer 811 Restaurants in der ganzen Schweiz. An der Spitze gab es keine Änderungen. Die sieben Lokale mit 19 Punkten bleiben auch 2009 unter sich.

Die Dominanz der Westschweizer Küchen im 19-Punkte-Club fällt auf. Nicht weniger als fünf der sieben Köche haben ihr Wirkungsfeld in der Romandie.



Links

×