Navigation

Steinzeitliche Kunstwerke aus Lascaux in Genf

Die Höhlenmalereien in der Grotte von Lascaux (Frankreich) hatten Hunderttausende Besucher angezogen. Doch mit dem Massenansturm kam die Zerstörung - Algen und Schimmel beschädigten die kostbaren Wände. Seit 1963 sind die Grotten für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Aber jetzt zeigt eine grosse Ausstellung in Genf die steinzeitlichen Kunstwerke – beziehungsweise deren Reproduktion.

Dieser Inhalt wurde am 06. Oktober 2015 - 09:00 publiziert
swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 05.10.2015)
Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen