Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]
Schweizer Nachrichten in 10 Sprachen

Gotthard-Sänger Steve Lee ist tot




Steve Lee im August 2009 in Avenches. (Keystone)

Steve Lee im August 2009 in Avenches.

(Keystone)

Steve Lee, Frontmann der Schweizer Rockgruppe Gotthard, ist tot. Er erlag am Dienstag 47-jährig den Folgen eines schweren Motorradunfalls in der Nähe von Las Vegas.

Lee war mit einer Reisegruppe, zu der auch seine Lebensgefährtin, Ex-Miss Schweiz Brigitte Voss-Balzerini, und Gotthard-Bassist Marc Lynn gehörten, auf Motorrädern unterwegs im US-Bundesstaat Nevada.

Während die Gruppe auf einem Pannenstreifen die Regenmontur anziehen wollte, erfasste ein Lastwagen-Anhänger einige der parkierten Motorräder, von denen eins Lee traf.

Mit dem letzten Samstag gestarteten Trip auf der Harley Davidson durch die Staaten habe sich Lee einen langgehegten Traum erfüllen wollen, teilte seine PR-Agentur Rosenheim Rocks mit.

Lee und seine Partnerin waren bereits Anfang August in Italien in der Nähe von Florenz in eine Auto-Massenkarambolage geraten. Voss erlitt damals Rückenverletzungen, Lee blieb unverletzt. "Ich hatte offensichtlich einen Rock liebenden Schutzengel mit dabei", hatte Lee darauf auf der Gotthard-Website geschrieben.

Gelernter Goldschmied

Steve Lee wurde am 5. August 1963 in Horgen bei Zürich als Sohn eines Briten und einer Schweizerin geboren. Er wuchs im Tessin auf und machte eine Lehre als Goldschmied.

Lee war Schlagzeuger in verschiedenen Tessiner Bands. In der Formation "Krak", die nach dem Beizug von Produzent und Ratgeber Chris von Rohr in "Gotthard" umgetauft wurde, wurde Lee zu einem der besten Hardrock-Sänger der Gegenwart.

Auf internationaler Tournee

Seit Februar waren Gotthard auf ihrer diesjährigen Tournee "Need to Believe". Unter anderem rockten sie in Moskau und St. Petersburg, in Kopenhagen und Oslo.

In der Schweiz gaben sie acht Konzerte, das letzte am 22. August am Openair Gampel. Sie unterbrachen die Tour für einige Wochen. Der nächste Auftritt stand am 26. Oktober in Langen, Deutschland, auf dem Programm.

Anschliessend sollte die Tour nach Bremen, Bamberg, Göppingen führen, und wäre am 31. Oktober in Regensburg zu Ende gegangen.

Ihr aktuelles Album "Need to Believe" brachte der Gruppe Platin ein. Lee plante, nächstes Jahr ein Solo-Album herauszubringen. Nach 19 Jahren als Songschreiber habe er einige Songs beisammen, die nicht zu Gotthard passten, begründete er das gegenüber der Berner Zeitung.

National erfolgreichste Schweizer Rockband aller Zeiten

Gotthard sind national die erfolgreichste Schweizer Rockband aller Zeiten. In der Schweiz verkauften sie eine Million Alben, weltweit zwei.

Sie brachten es auf elf Nummer-Eins-Alben, ein Dreifach-Platin-Album und 5 Doppel-Platin-Alben. 2008 erhielten sie den Swiss Music Award in der Kategorie "Best Album Pop/Rock National, für "Domino Effect".

Schweizer Aushängeschild

Gotthard ist eine Hard-Rock-Band aus dem italienischsprachigen Südschweizer Kanton Tessin.

Das Debütalbum erschien 1992 und wurde in der Schweiz zu einem riesigen Erfolg.

Unter der anfänglichen Obhut von ex-Krokus-Bassist Chris von Rohr avancierte die Band in den 1990er-Jahren zum Aushängeschild des Schweizer Hard Rock.

Zum Bandnamen Gotthard: Mit Gotthard ist nicht nur das Gebirgsmassiv der Schweiz gemeint, auf Englisch ergibt 'Got Hard' noch einen zweiten Sinn.

swissinfo.ch und Agenturen



Links