Literatur Von Alinghi bis Zürich: Neues Wörterbuch über die Schweiz


Der Genfer Metin Arditi beschreibt im "Dictionnaire amoureux de la Suisse" seine Schweiz. Das Buch umfasst 200 Einträge von A wie Alinghi über F wie Federer, M wie Migros bis hin zu Z wie Zürich.

Neben Lobeshymnen schreibt der Schriftsteller mit türkischen Wurzeln auch kritische Passagen über die Schweiz. So zum Beispiel im Eintrag mit dem Titel "Steuerflüchtlinge", in dem er sich über die Pauschalbesteuerung von reichen Ausländern ärgert. "Das Land bereichert sich, indem es die fundamentalen Prinzipien der Schweiz verrät: Gleichheit, Arbeit und Gerechtigkeit", sagt Arditi dazu.

swissinfo.ch/ka und SRF (Tagesschau vom 01.03.2017)

×