Navigation

Skiplink navigation

Der Schweiz die Lautstärke herunterdrehen

Die Schweiz wird lauter, trotz Fortschritten im Lärmschutz. Eine Herausforderung für die Empa, jenes Schweizer Institut, das im Kampf gegen den zunehmenden Lärm von Zügen, Flugzeugen und Autos Forschung betreibt.

Dieser Inhalt wurde am 21. April 2013 - 11:00 publiziert

Die Empa, eine interdisziplinäre Forschungs- und Dienstleistungsinstitution für Materialwissenschaften und Technologieentwicklung, gehört zur Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ). Sie führt komplexe Tests durch, um die Behörden bei der Festlegung von Lärmschutz-Richtlinien zu unterstützen. Doch sie arbeitet auch mit Industriepartnern zusammen, um lärmschluckende Materialien zu entwickeln. swissinfo.ch hat die Tonlabors in Dübendorf besucht. (Julie Hunt/swissinfo.ch)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen