Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Rekordföhnsturm

Über die Schweiz ist am Sonntag ein Rekord-Föhnsturm hinweggefegt. Die private Meteomedia mass an einer exponierten Stelle am Lauberhorn im Berner Oberland eine Windspitzen-Geschwindigkeit von 252 Kilometer pro Stunde.

Dieser Wert ist die zweithöchste je gemessene Windgeschwindigkeit und die höchste bei einer Föhnlage.

Wie Meteorologe Jörg Kachelmann von Meteomedia am Sonntag bekannt gab, wurde die Rekordböe zwischen 13.20 und 13.30 Uhr am Lauberhorn gemessen. Die Messstation befinde sich bei der Starthütte des Lauberhornrennens auf einer Höhe von 2315 Meter über Meer.

Das Lauberhorn ist bekannt für starke Windgeschwindigkeiten, wenn der so genannte "Guggiföhn" aus süd/südöstlicher Richtung bläst. Die höchste bisher in der Schweiz gemessene Windgeschwindigkeit betrug 269 km/h. Sie wurde beim Westwindsturm "Vivian" am 27. Februar 1990 am Grossen St. Bernhard gemessen.

Ein Meteorologe von MeteoSchweiz sagte zu der gemessenen Föhnspitze von über 250 km/h, dass solche Werte bei Föhn durchaus möglich seien. Die Messstation befinde sich an einer extrem exponierten Stelle.

MeteoSchweiz hat am Sonntagnachmittag Kontakt zur Lauberhornbahn gehabt, wo ebenfalls eine Messstation installiert ist. Dort wurde ein Spitzenwert von 196 km/h gemessen.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.