Schweizer Preisträger an Musik-Wettbewerb

Am Freitagabend geht in Graz der 7. Internationale Wettbewerb Franz Schubert und die Musik der Moderne zu Ende. Unter den Preisträgern ist auch das Berner Amaryllis Quartett.

Dieser Inhalt wurde am 13. Februar 2009 - 11:48 publiziert

Rund 250 junge Musiker und Sänger haben seit dem 4. Februar am Wettbewerb der Kunstuniversität Graz teilgenommen. Das schweizerisch-deutsche Amaryllis Quartett durfte sich über den 3. Preis in der Sparte Streichquartett freuen. Es wurde im Jahr 2000 an der Hochschule für Musik und Theater Bern gegründet.

Kategoriensieger wurde das Anima Quartet aus Russland, das zudem einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert erringen konnte.

Den 2. Preis sowie einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes der Musik der Moderne erhielt das Quartett Quatuor Voce aus Frankreich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen