Federer locker im Wimbledon-Halbfinal

Roger Federer nach seinem Sieg gegen Mario Ancic. Keystone

Der Schweizer Favorit Roger Federer hat sich mit einem 6:1, 7:5 und 6:2-Sieg über den Kroaten Mario Ancic beim prestigeträchtigsten Tennis-Turnier für das Halbfinale qualifiziert.

Dieser Inhalt wurde am 02. Juli 2008 - 18:57 publiziert

Auf den fünffachen Wimbledonsieger wartet im Halbfinale entweder der Russe Marat Safin (ATP-Nr. 75) oder Feliciano Lopez. Der Spanier steht in der Weltrangliste an 31. Stelle.

Das Viertelfinalspiel begann in London wegen Regens mit einer Verspätung von rund einer Stunde. Beim Stand von 6:1 und 1:1 musste die Partie wegen erneut einsetzendem Regen für zweieinviertel Stunden unterbrochen werden. Danach hatte Federer keine Mühe, den Kroaten glatt in drei Sätzen zu bezwingen.

Das letzte Aufeinandertreffen mit Ancic in Wimbledon ist schon beinahe geschichtsträchtig. Der Kroate schlug den Weltranglisten-Ersten vor sechs Jahren in der Startrunde und ist bis heute der letzte Spieler, der Federer auf Rasen zu bezwingen vermochte. Seither hiess der Sieger auf dem grünen Rasen an der Themse immer Roger Federer.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen