Weihnachtsmarkt vor dem Kloster Einsiedeln


Der Weihnachtsmarkt Einsiedeln in der Zentralschweiz vor der imposanten Kulisse des Klosters ist einer der schönsten des Landes. Jährlich besuchen ihn 70‘000 Menschen. Doch dieses Jahr kann er nur dank einer baulichen Zwischenlösung stattfinden.

Dieser Inhalt wurde am 23. Dezember 2019 - 11:00 publiziert

Dicker weisser Nebel hängt schwer in den Gassen des Klosterdorfes. Nur schemenhaft erkennt man die Umrisse des Klosters und der rund 150 heimelig dekorierte Marktstände, die sich der Hauptstrasse entlang ziehen. Weihnachtsmusik klingt aus unzähligen Musikboxen und es duftet nach Gebäck und Glühwein. Das Zentrum bildet der Klosterplatz mit dem grossen Weihnachtsbaum und der festlichen Beleuchtung. Nur Presslufthammer-Lärm stört die Romantik. 

Der Klosterplatz wird derzeit neu gepflastert, wobei es zum Streit über den Belag kam und der Kanton mit einem Baustopp einschreiten musste. Nur dank einem Übergangsbelag kann der Weihnachtsmarkt dieses Jahr überhaupt stattfinden. Das Kloster und der Bezirk Einsiedeln haben sich mit der kantonalen Denkmalpflege darauf geeignet, dass der Platz zwischenzeitlich mit gebundenem Kies komplett ausgewalzt wird, um den Weihnachtsmarkt zu ermöglichen.

Wichtigster Wallfahrtsort der Schweiz

Die Kulisse vor dem Kloster Einsiedeln ist eindrücklich. Es blickt auf eine 1000-jährige Geschichte zurück und ist der wichtigste Wallfahrtsort der Schweiz. Das Kloster Einsiedeln ist zudem eine bedeutende Station auf dem Jakobsweg, ein Netz von Pilgerwegen durch ganz Europa, und Ziel von mehreren hunderttausend Pilgern pro Jahr.


Projekt 'The Sounds of...'

Dieser Artikel ist Teil des Projekts "The Sounds of..." mit unseren Partnermedien Polskie RadioRadio Canada InternationalRadio Romania International und Radio Praha. Weitere Videos wurden von Journalisten dieser Medien produziert, um einen Einblick in ihre Arbeit in diesen Ländern zu geben. 

End of insertion

Fast alle grossen Städte Rumäniens haben einen Weihnachtsmarkt. Die bekanntesten sind jene in Bukarest und Sibiu. Am Markt in Bukarest finden die Besucherinnen und Besucher ein Weihnachtsmannhaus, ein Karussell, eine Eislaufbahn, eine 30 Meter hohe Tanne und 130 Hütten, die verschiedenste lokale Köstlichkeiten anbieten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen