Navigation

Schweizer Astronomen entdecken Planeten

Observatorium La Silla in Chile. ESO

Astronomen aus der Schweiz und Frankreich haben von La Silla in Chile aus einen neuen Planeten ausserhalb des Sonnensystems entdeckt.

Dieser Inhalt wurde am 01. Dezember 2005 - 09:41 publiziert

Dieser hat die 17-fache Masse der Erde und ist so gross wie der Neptun.

Der noch ungetaufte Planet befindet sich im Zeichen der Waage und gehört einem Sonnensystem an, das 20,5 Lichtjahre vom unsrigen entfernt ist, wie die Europäische Südsternwarte (ESO) am Mittwoch mitgeteilt hat.

Die ESO ist die Betreiberin des Riesen-Teleskops im chilenischen La Silla, wo internationale Forscher, darunter auch ein Team der Universität Genf, wegen der klaren Luft ideale Sichtverhältnisse vorfinden. La Silla liegt rund 4000 Kilometer nördlich von Santiago, das Observatorium steht auf einem Berg, der 2400 Meter hoch ist.

Heisse Oberfläche

Der neue Planet braucht lediglich fünf Tage zur Umrundung seiner Sonne, die wiederum etwa ein Drittel der Masse unserer Sonne aufweist.

Weil der Planet bloss in einer Entfernung von 6 Mio. Kilometern um seine Sonne kreist, nehmen Wissenschafter an, dass seine Oberflächentemperatur bei 150 Grad Celsius liegt.

swissinfo und Agenturen

Fakten

Der neue Planet ist von einem Forscherteam aus der Schweiz und Frankreich entdeckt worden.
Die Schweizer Wissenschafter Xavier Bonfils, Stephan Udry, Francesco Pepe, Michel Mayor und Didier Queloz stammen von der Universität Genf.
Mayor und Queloz haben 1995 als erste Astronomen einen Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems entdeckt.

End of insertion

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.