Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Waadtländer Kacey Mottet Klein hat im Februar den European Shooting Stars 2016 Award erhalten. Nun ist er für einen französischen César-Filmpreis nominiert. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA DPA/MICHAEL KAPPELER

(sda-ats)

Der Animationsfilm "Ma vie de Courgette" des Wallisers Claude Barras ist in drei Sparten für einen César nominiert worden: Bester Animationsfilm, Beste Buchadaption und Beste Musik. Der Waadtländer Kacey Mottet Klein wurde als Bester männlicher Newcomer nominiert.

Barras' Stop-Motion-Film über den kleinen Waisenjungen Courgette muss sich in der Animationsfilm-Sparte mit "La jeune fille sans main" von Sébastien Laudenbach und "La tortue rouge" von Michael Dudok de Wit messen.

Kacey Mottet Klein hat seine Nomination für "Quand on a 17 ans" erhalten. Er muss sich gegen seinen Filmpartner Corentin Fila durchsetzen, sowie gegen Niels Schneider ("Diamant noir"), Damien Bonnard ("Rester vertical") und Jonas Bloquet ("Elle").

SDA-ATS