Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bald hat das Warten eine Ende: Im November feiert die erfolgreiche US-Serie "Gilmore Girls" um Rory (rechts, mit Gaststar und ehemaliger US-Aussenministerin Madeleine Albright) und deren Mutter Lorelay Gilmore ihr Comeback auf Netflix. (Pressebild)

Keystone/AP WB/SCOTT GARFIELD

(sda-ats)

Fans der Kultserie "Gilmore Girls" müssen nicht mehr lange warten: Ab dem 25. November sind die vier neuen Folgen der Dramaserie bei Netflix zu sehen. Das gab der Streamingdienst am Mittwoch bekannt.

Zeitgleich veröffentlichte er einen 90-sekündigen Trailer, der unter anderem auf Facebook zu sehen ist. Darin sind typischen Locations der Serie (2000-2007) wie "Luke's Diner" zu sehen. In der gezeigten Szene unterhalten sich Mutter und Tochter Gilmore, wieder gespielt von Lauren Graham und Alexis Bledel, am Küchentisch darüber, ob US-Komikerin Amy Schumer Mutter Lorelai mögen würde. Es folgt ein für die Serie typischer schneller und witziger Dialog.

Die neuen 90-minütigen "Gilmore Girls"-Folgen tragen den Titel "A Year in the Life" und spielen jeweils im Frühling, Sommer, Herbst und Winter eines Jahres. Neben Graham und Bledel sind auch die früheren Darsteller Melissa McCarthy, Liza Weil und Scott Patterson bei der Neuauflage im Herbst dabei.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS