Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der im Juni verstorbene Schauspieler Götz George wurde in Berlin beigesetzt - die Trauerfeier fand im engsten Familienkreis statt. (Archiv)

KEYSTONE/AP/FABIAN BIMMER

(sda-ats)

Gut drei Wochen nach dem Tod des Schauspielers Götz George hat dessen Agentin die zunächst geheim gehaltene Grabstätte des Film- und Fernsehstars verraten: "Götz George wurde in seiner Heimatstadt Berlin auf dem Friedhof Zehlendorf im George-Familiengrab beigesetzt."

"Die Trauerfeier fand auf seinen Wunsch im engen Kreis statt", teilte die Agentur Ute Nicolai der Nachrichtenagentur dpa mit. Das Grab befinde sich ganz in der Nähe des Grabes von Heinrich George (1893-1946), Götz Georges Vater. Einige Medien hatten berichtet, George sei in Hamburg beigesetzt worden.

Der gebürtige Berliner Götz George, den Millionen vor allem in seiner Rolle als Schimanski aus der Krimireihe "Tatort" kannten, starb am 19. Juni im Alter von 77 Jahren. Sein Tod war erst am 26. Juni bekanntgeworden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS