Alina Pätz gewinnt den Final der Weltmeisterinnen


 Alle News in Kürze

Skip Alina Pätz sichert sich mit ihrem Team Baden Regio den Titel der Frauen an den Schweizer Curlingmeisterschaften in Flims. Baden gewinnt im Final das Weltmeister-Duell gegen Flims 7:6.

Eine bessere Affiche für den Final einer nationalen Meisterschaft kann es nicht geben. Das Weltmeister-Team von 2015 zwang das Weltmeisterteam von 2014 und 2016 in die Knie. Flims mit Skip Binia Feltscher hatte den Final über das Playoff auf dem direkten Weg mit einem Erfolg gegen Baden Regio erreicht. Die Badenerinnen ihrerseits mussten den Umweg über den Halbfinal gehen, in dem sie Aarau (Silvana Tirinzoni), das dritte Team im Bund der Favoriten, bezwangen.

Flims startete im Final mit dem Vorteil des letzten Steins ins 1. End, aber schon bald riss das Quartett von Alina Pätz das Steuer herum. Vorentscheidend war ein gestohlenes Zweierhaus zur 4:1-Führung im 4. End. Von dort weg kam Flims noch einmal bis auf einen Stein heran, in der Schlussphase hatte Baden Regio die Partie jedoch trotz des nach einer knappen Entscheidung tönenden Ergebnisses unter Kontrolle.

Der Erfolg sichert Nicole Schwägli, Marisa Winkelhausen, Nadine Lehmann und Alina Pätz die Teilnahme an der Weltmeisterschaft, die ab dem 18. März in Peking stattfinden wird. Ihren Weltmeister-Titel hatten sie im März 2015 ebenfalls im Fernen Osten, in Sapporo, errungen.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze