Alle News in Kürze

Beim French Open finden am Montag keine Spiele statt. Wegen des Regens wurden alle geplanten Partien auf Dienstag verschoben, darunter auch jene von Timea Bacsinszky gegen Venus Williams.

Timea Bacsinszky muss sich vor ihrem Achtelfinal gegen Venus Williams in Geduld üben. Die Waadtländerin wird erst am Dienstag im Einsatz stehen. Allerdings ist der Wetterbericht auch für die nächsten zwei Tage nicht sonderlich vielversprechend. Erst ab Donnerstag soll sich über Paris zumindest ab und zu mal wieder die Sonne zeigen. Am Dienstag ist der Match von Bacsinszky für zirka 15.00 Uhr programmiert, Stan Wawrinka soll gegen 17.00 Uhr den Viertelfinal gegen den Spanier Albert Ramos-Viñolas bestreiten.

Das Wetter spielt schon seit Beginn des Turniers nicht mit. Bereits letzte Woche kam das Programm diverse Male durcheinander oder musste umgestellt werden. Der abgesagte Spieltag wird zur Folge haben, dass Bacsinszky, sollte sie gegen Venus Williams weiterkommen, zwischen dem Achtel- und dem Viertelfinal nicht wie üblich einen freien Tag hat. Grundsätzlich trifft die Absage die Organisatoren weniger schwer, als wenn gleiches in der ersten Woche bei viel dichterem Programm geschehen wäre.

Erst zum zweiten Mal in der Geschichte des Turniers fiel ein ganzer Tag dem Regen zum Opfer. Vor genau 16 Jahren war das schon mal der Fall gewesen. Für die Organisatoren heisst das, dass die Tickets zurückerstattet werden müssen. Die Regelung besagt: Wenn weniger als eine Stunde gespielt wird, bekommt der Ticketbesitzer sein ganzes Geld zurück. Am Montag hofften die Organisatoren bis kurz vor 14.00 Uhr darauf, dass zumindest der eine oder andere Match über die Bühne gehen könne. Dreimal wurde der Start des Spielbetriebs verschoben.

sda-ats

 Alle News in Kürze