Alle News in Kürze

Der Animationsfilm "Finding Dory" hat an den nordamerikanischen Kinokassen Rekorde gebrochen (Archiv)

Keystone/AP Disney/PIXAR

(sda-ats)

Nach seiner Weltpremiere vor einer guten Woche hat der Animationsfilm "Finding Dory" an den nordamerikanischen Kinokassen einen Rekordstart hingelegt. Der Nachfolger von "Finding Nemo" (2003) spielte in den USA und Kanada am Wochenende rund 136 Millionen Dollar ein.

Noch nie habe ein Animationsfilm zum Auftakt so viel eingespielt, berichtet "The Hollywood Reporter". Der Film, der Ende September in die Deutschschweizer Kinos kommt, erzählt die Geschichte des blauen Doktorfischmädchens Dory, das seine Familie wiederfinden will.

Die anderen Filme mussten sich angesichts dieses Rekordstarts mit den hinteren Rängen der Kinocharts begnügen. So landete die ebenfalls neu eingestiegene Action-Komödie "Central Intelligence" mit Kevin Hart und Dwayne Johnson auf dem zweiten Rang. Vorwochensieger "Conjuring 2" belegte den dritten Platz.

sda-ats

 Alle News in Kürze