Alle News in Kürze

Auf der San-Bernardino-Passstrasse ist am Samstagmittag ein Auto ausgebrannt.

Kantonspolizei Graubünden

(sda-ats)

Am Samstagnachmittag hat auf der San-Bernardino-Passstrasse, auf der A13, ein Auto gebrannt. Die Insassen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand, wie die Bündner Kantonspolizei mitteilte.

Der Vorfall ereignete sich oberhalb der Ortschaft Pian San Giacomo. Als die Insassen des Autos merkten, dass Rauch aus dem Motorraum ins Auto eindrang, hielt der Lenker an. Unmittelbar danach ging das Auto in Flammen auf. Die Feuerwehr konnte das Fahrzeug zwar löschen, aber nicht verhindern, dass es ausbrannte.

Während des Einsatzes der Schadenwehr war der San Bernardinotunnel, der am Samstag Autofahrern als Ausweichroute für den überlasteten Gotthard-Strassentunnel gedient haben dürfte, für rund eine halbe Stunde in beiden Richtungen gesperrt.

sda-ats

 Alle News in Kürze