Auto endet in der Waadt in einem Bach, Lenkerin gerettet


 Alle News in Kürze

Ein Anwohner rettete die Autolenkeirn aus dem verunfallten Auto.

Police cantonale vaudoise

(sda-ats)

Eine Autolenkerin hat am Dienstag in der Waadt die Herrschaft über ihr Fahrzeug verloren, worauf dieses auf dem Dach liegend in einem Bach endete. Dank des beherzten Einsatzes eines Anwohners konnte die Frau gerettet werden.

Das Auto kam auf der teilweise vereisten Strasse ins Schleudern, rutschte über ein schneebedecktes Feld und fiel drei bis vier Meter tief in den Bach Menthue, wie die Waadtländer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Die 61-jährige Lenkerin konnte sich nicht selber aus dem Auto befreien.

Sie wurde von einem Anwohner gerettet, der sich ins eiskalte Wasser begab, sie aus dem Auto zog und ans Ufer brachte. Die Autolenkerin wurde durchnässt, blieb aber unverletzt, wie die Polizei festhielt.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze