Alle News in Kürze

Der Anhänger und das Auto kamen abgekoppelt voneinander auf der Seite liegend zum Stillstand.

Kapo SG

(sda-ats)

Ungewöhnlicher Unfall auf der Autobahn A13 bei Au SG: Ein Auto, auf dessen Anhänger ein Heissluftballon geladen war, ist in eine Leitplanke geprallt und hat sich anschliessend überschlagen. Der 61-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Der Mann war am Samstagmorgen in Richtung Sargans unterwegs gewesen, als sein Anhänger kurz vor der Ausfahrt Au ins Schlingern geriet. Der Versuch, den Anhänger wieder zu stabilisieren, misslang - stattdessen prallte das Auto in die Leitplanke.

Der Anhänger überschlug sich in der Folge und kollidierte ebenfalls mit der Mitteilleitplanke. Durch die Wucht der Kollision drehte es die ganze Fahrzeugkombination, wodurch es anschliessend auch noch das Auto überschlug, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte.

Der Lenker blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich gemäss Polizei auf gegen 20'000 Franken. Der Verkehr musste wegen des Unfalls vorübergehend über den Pannenstreifen geführt werden. Es kam zu einem einem Rückstau bis zum Anschlusswerk St. Margrethen.

sda-ats

 Alle News in Kürze