Alle News in Kürze

Die neuen Lokomotiven der BLS Cargo sind mit Zugsicherungs- und Traktionssystemen mehrerer Länder ausgerüstet.

BLS/Markus Seeger

(sda-ats)

Die BLS Cargo beschafft 15 neue Lokomotiven, die mit den nötigen Zugsicherungs- und Traktionssystemen ausgerüstet sind, um auch ausserhalb der Schweiz fahren zu können. Am Freitag präsentierte die Gütertochter der BLS die ersten beiden Loks.

Ab Mai prüfen BLS Cargo und die Herstellerin Siemens die Lokomotiven in Spiez und auf der Lötschbergachse. Die Abnahme der Loks ist für Ende Juni geplant, wie BLS Cargo am Freitag mitteilte.

Die sogenannten Mehrsystem-Lokomotiven sind mit länderübergreifenden Systemen ausgerüstet, damit sie auch in Deutschland, Österreich, Italien und Holland fahren können. BLS Cargo rechnet mit einem vollumfänglichen Einsatz der Lokomotiven auf der Achse Rotterdam-Genua ab 2017. Bis dann sollten die Zulassungen in den betroffenen Ländern vorliegen.

sda-ats

 Alle News in Kürze