Alle News in Kürze

Brexit-Anführer Boris Johnson will sich dafür einsetzen, dass Andrea Leadsom - wie er eine Brexit-Befürworterin - neue Regierungschefin Grossbritanniens wird. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA FILE/ANDY RAIN

(sda-ats)

Der frühere Londoner Bürgermeister Boris Johnson hat sich im Rennen um die Nachfolge von Premierminister David Cameron hinter die Kandidatin Andrea Leadsom gestellt. Die Politikerin habe den nötigen "Schwung" und die "Entschlossenheit", sagte Johnson am Montagabend.

Johnson, einer der führenden Befürworter eines EU-Austritts Grossbritanniens, stellt sich damit hinter eine Kandidatin, die ebenfalls zu den führenden Vertretern des sogennanten "Leave"-Lagers gehörte.

Die Energie-Staatssekretärin Leadsom hofft ebenso wie vier weitere Kandidaten darauf, Cameron als Parteichef der Konservativen und damit auch als Regierungschef beerben zu können. Johnson selbst hatte erklärt, er werde nicht für den Posten kandidieren, weil er nicht die richtige Person für diese Aufgabe sei.

Leadsom sagte am Montag, sie werde den EU-Austritt des Landes "hart verhandeln". Die Briten hatten bei einem Referendum am 23. Juni mit knapp 52 Prozent für einen Austritt ihres Landes aus der EU gestimmt. Daraufhin kündigte Cameron, der für einen Verbleib Grossbritanniens geworben hatte, seinen Rücktritt bis zum Herbst an.

sda-ats

 Alle News in Kürze