Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Houston Rockets kehren in der NBA nach zuletzt zwei Niederlagen auf die Siegesstrasse zurück. Überragende Figur beim 123:118-Auswärtserfolg über die Philadelphia 76ers ist James Harden.

Der 27-jährige Superstar hat zum zweiten Mal in dieser Saison die 50-Punkte-Marke geknackt und einen NBA-Rekord aufgestellt. Der Guard erzielte 51 Punkte und kam zudem auf 13 Rebounds und 13 Assists. Es war für ihn das zweite Triple-Double - also eine Partie mit zweistelligen Werten in drei Kategorien - mit gleichzeitig über 50 Punkten in dieser Saison.

Harden ist der erste Spieler in der Geschichte der nordamerikanischen Profiliga NBA, dem das gelungen ist. Bereits am Silvesterabend hatte er mit 53 Punkten, 16 Rebounds und 17 Assists in einem Spiel geglänzt. Gegen Philadelphia gelangen ihm nun allein im dritten Viertel 19 Punkte.

Drittbester Werfer in den Reihen von Houston war Clint Capela. Der Genfer Center kam in 21 Minuten Einsatzzeit auf 17 Punkte, dazu verzeichnete er sechs Rebounds.

Der zweite Schweizer NBA-Legionär, Thabo Sefolosha, kassierte mit den Atlanta Hawks eine deftige Heimschlappe. Die Hawks unterlagen den Washington Wizards 86:112. Defensiv-Spezialist Sefolosha blieb mit zwei Punkten und ebenso vielen Rebounds blass. Mit 27 Siegen und 20 Niederlagen hat Atlanta als viertplatziertes Team der Eastern Conference nur noch einen Sieg mehr auf dem Konto als die Wizards.

Ein Befreiungsschlag gelang den Cleveland Cavaliers gegen die Brooklyn Nets. Der NBA-Champion gewann nach zuletzt drei Niederlagen in Serie das Heimspiel gegen das schlechteste Team der Liga 124:116. LeBron James (31) und Kyrie Irving (28) sorgten gemeinsam für fast die Hälfte der Punkte des Titelverteidigers.

SDA-ATS