Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Carlo Janka belegt im ersten Training für die Abfahrt beim Weltcup-Finale in Aspen als bester Schweizer Platz 6. Der Österreicher Vincent Kriechmayr fährt Bestzeit.

Janka büsste 1,1 Sekunden auf Kriechmayr ein. Den grössten Teil des Rückstandes handelte sich der Bündner im untersten Streckenteil ein. Bei der letzten Zwischenzeitnahme hatte er lediglich 11 Hundertstel zurückgelegen. Mauro Caviezel belegte im kleinen Feld mit 24 Fahrern Platz 12, Patrick Küng Platz 16. Weltmeister Beat Feuz begnügte sich auch wegen nicht mehr optimalen Sichtverhältnissen mit einer besseren Besichtigungsfahrt.

Kriechmayr, der schon im Abschlusstraining für die WM-Abfahrt in St. Moritz Bestzeit realisiert hatte, führt das Klassement mit 26 Hundertsteln Vorsprung vor Peter Fill an. Der Italiener hat am Mittwoch die Chance, seinen Vorjahressieg in der Disziplinen-Wertung zu wiederholen. Gegenwärtig liegt er 33 Punkte hinter dem führenden Kjetil Jansrud zurück. Der Norweger klassierte sich im ersten Training als Fünfzehnter.

Aspen, Colorado (USA). Weltcup-Finale. Erstes Training für die Abfahrt der Männer vom Mittwoch: 1. Vincent Kriechmayr (AUT) 1:34,58. 2. Peter Fill (ITA) 0,26 zurück. 3. Manuel Osborne-Paradis (CAN) 0,55. 4. Matthias Mayer (AUT) 0,70. 5. Adrien Théaux (FRA) 0,85. 6. Carlo Janka (SUI) 1,11. 7. Erik Guay (CAN) 1,115. 8. Aleksander Kilde (NOR) 1,47. Ferner: 12. Mauro Caviezel (SUI) 1,79. 15. Kjetil Jansrud (NOR) 2,01. 16. Patrick Küng (SUI) 2,40. 22. Beat Feuz (SUI) 3,63. - 24 Fahrer gestartet, 23 klassiert. - Nicht gestartet: Marcel Hirscher (AUT).

SDA-ATS