Christine Scheyer schnappt Tina Weirather Sieg weg


 Alle News in Kürze

Die Weltcup-Abfahrt in Zauchensee endet mit einer Sensation. Die Österreicherin Christine Scheyer siegt vor der Liechtensteinerin Tina Weirather. Lara Gut wird Vierte.

Tina Weirather durfte sich bis zur Startnummer 25 als Siegerin fühlen. Dann kam Christine Scheyer und unterbot die Bestzeit der Liechtensteinerin um 39 Hundertstel. Die Vorarlbergerin war zuvor im Weltcup erst einmal, als Neunte vor einem Monat in der Abfahrt in Val d'isère, in den ersten zehn klassiert gewesen. Auf der Strecke in Zauchensee fühlte sich die 22-Jährige aber auf Anhieb wohl. Am Morgen im Training, das nach zwei vergeblichen Anläufen endlich ausgetragen werden konnte, war sie Zweite geworden.

Christine Scheyer hatte als Skirennfahrerin auch schon die Schattenseiten kennengelernt. Im Sommer 2013 erlitt sie im Trainingslager in Neuseeland einen Kreuzbandriss im rechten Knie, anderthalb Jahre später zog sie sich die gleiche Verletzung im linken Knie zu.

Lara Gut schien sich einen weiteren Podestplatz gesichert zu haben, doch die unmittelbar hinter Christine Scheyer gestartete Amerikanerin Jacqueline Wiles war einen Hundertstel schneller als die Tessinerin und sorgte so für die zweite Überraschung des Tages. Auch Jacqueline Wiles hatte im Weltcup bislang erst einmal den Sprung in den Top Ten geschafft, als Zehnte vor einem guten Monat im Super-G in Lake Louise. In der Abfahrt wies sie den 15. Platz, herausgefahren vor drei Jahren in Cortina d'Ampezzo, als Bestwert aus.

Auch zwei Schweizerinnen aus der zweiten Garde liessen aufhorchen. Die Innerschweizerin Priska Nufer und die Bündnerin Jasmine Flury wurden Achte und Zehnte. Beide lieferten Bestergebnisse ab. Priska Nufer, die in der Abfahrt bisher nicht über Platz 20 hinausgekommen war, hatte bis am Sonntag Rang 12, errungen im Super-G vor einem Monat in Val d'Isère, als Bestwert ausgewiesen. Jasmine Flury, in jenem Rennen Elfte geworden, gewann in einer Weltcup-Abfahrt ihre ersten Punkte überhaupt.

Eine persönliche Bestleistung in der Abfahrt schaffte auch Joana Hählen mit Rang 14. Corinne Suter wurde Fünfzehnte, Fabienne Suter verpasste bei ihrer Rückkehr nach der vor einem Monat vorgenommenen Meniskus-Operation die ersten 20.

Lindsey Vonn wurde bei ihrem Comeback Dreizehnte. Die Amerikanerin, die sich vor zwei Monaten im Training in Copper Mountain den rechten Oberarm gebrochen hatte, bestritt ihr erstes Weltcup-Rennen seit fast einem Jahr. Die Slowenin Ilka Stuhec, welche die bisherigen drei Abfahrten des Winters gewonnen hatte, wurde Fünfte.

Zauchensee (AUT). Weltcup-Abfahrt der Frauen: Christine Scheyer (AUT) 1:21,15. 2. tina Weirather (LIE) 0,39. 3. Jacqueline Wiles (USA) 0,54. 4. Lara Gut (SUI) 0,55. 5. Ilka Stuhec (SLO) 0,58. 6. Johanna Schnarf (ITA) 1,15. Ferner: 8. Priska Nufer (SUI) 1,23. 10. Jasmine Flury (SUI) 1,32. 13. Lindsey Vonn (USA) 1,54. 14. Joana Hählen (SUI) 1,60. 15. Corinne Suter (SUI) 1,66. 22. Fabienne Suter (SUI) 2,05. 32. Michelle Gisin (SUI) 2,55. 37. Denise Feierabend (SUI) 2,66.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze