Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Christoph Daum feiert sein Comeback. Nach vielen Jahren als mehr oder zuletzt auch weniger erfolgreicher Vereinstrainer übernimmt der 62-jährige Deutsche nun den Job als Nationalcoach von Rumänien.

Der Rumänische Fussballverband bestätigte auf seiner Homepage, dass der 62-jährige Deutsche einen Zweijahresvertrag erhalten habe.

Daum tritt die Nachfolge Anghel Iordanescu an, unter dem die "Tricolorii" an der EM in Frankreich in der Schweizer Gruppe A den letzten Platz belegten. Er soll Rumänien zur WM 2018 in Russland führen. Es wäre die erste WM-Teilnahme des Landes seit 20 Jahren.

Daum coachte in seiner 30-jährigen Trainerkarriere unter anderem Bayer Leverkusen, den VfB Stuttgart, den 1. FC Köln, Besiktas sowie Fenerbahce Istanbul. Stuttgart führte er 1992 zum Meistertitel.

Im Jahr 2000 geriet er im Zuge einer Schlammschlacht mit Uli Hoeness wegen Kokainkonsums in die Schlagzeilen, weshalb ein Engagement als deutscher Nationaltrainer scheiterte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS