Cristobal Huet hört nach der WM im Nationalteam auf


 Alle News in Kürze

Lausannes französischer Torhüter Cristobal Huet beendet nach der WM in Paris und Köln (5. bis 21. Mai) seine internationale Karriere.

"Es ist hart für mich zu sagen, dass ich dem französischen Team nicht mehr zur Verfügung stehe", erklärte der 41-Jährige gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. "Aber irgendwann einmal muss man Stopp sagen, und dies ist der richtige Zeitpunkt und der richtige Ort dafür."

Huet wird seine 13. Weltmeisterschaft bestreiten. Dazu kommen zwei Teilnahmen an Olympischen Spielen (1998 und 2002). Seinen grössten Erfolg feierte er 2010, als er mit den Chicago Blackhawks den Stanley Cup holte.

Seit 2012 trägt er das Trikot von Lausanne. Davor war er in der Schweiz auch für Lugano (1998 bis 2002) und Fribourg-Gottéron (2010 bis 2012) tätig. Mit Lugano gewann er 1999 den Schweizer Meistertitel.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze