Davos festigt 5. Rang, Ambri muss in Klassierungsrunde


 Alle News in Kürze

Der formstarke HC Davos zelebriert beim 3:2 gegen Ambri-Piotta den achten Sieg der letzten zehn Runden. Die Tessiner spielen endgültig gegen den Abstieg.

Mit einem gut getimten Steilpass trickste der HCD-Abwehrchef Beat Forster Ambris Defensive unmittelbar vor der zweiten Pause im entscheidenden Moment aus. Von seiner perfekten Vorlage profitierte Marc Wieser. Der mit 20 Treffern gefährlichste Davoser Stürmer liess sich in der Szene des Tages die Offerte nicht entgehen.

Ambri ist anzurechnen, sich im Rahmen seiner limitierten Ressourcen maximal gegen die unwiderrufliche Degradierung in die Abstiegsrunde gewehrt zu haben. Im zweiten Einsatz seit der Ankunft des kanadischen Nothelfers Gordie Dwyer verschaffte sich der Vorletzte dank einer Leistungssteigerung mit zwei erfolgreichen Vorstössen innerhalb von sechs Minuten das Comeback zum 2:2 (32.).

Die teilweise zu selbstsicheren und phasenweise unachtsamen Bündner hatten sich die Rückkehr der Tessiner allerdings weitgehend selber zuzuschreiben. Ihre Effizienz war ungenügend, sie vergaben mehrere Chancen, die Gäste frühzeitig abzuschütteln.

Telegramm:

Davos - Ambri-Piotta 3:2 (1:0, 2:2, 0:0)

5694 Zuschauer. - SR Staudenmann/Stricker, Abegglen/Progin - Tore: 11. Paschoud (Corvi, Schneeberger) 1:0. 26. (25:10) Spylo (Dino Wieser, Schneeberger) 2:0. 26. (25:52) Lauper (Hall) 2:1. 32. D'Agostini (Kamber, Zgraggen) 2:2. 40. (39:31) Marc Wieser (Forster, Heldner) 3:2. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Davos, 2mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Lindgren; Emmerton.

Davos: Senn; Du Bois, Kindschi; Heldner, Forster; Schneeberger, Paschoud; Jung, Rahimi; Ambühl, Ruutu, Kessler; Marc Wieser, Lindgren, Eggenberger; Spylo, Corvi, Dino Wieser; Simion, Walser, Jörg.

Ambri-Piotta: Zurkirchen; Zgraggen, Gautschi; Fora, Collenberg; Ngoy, Jelovac; D'Agostini, Emmerton, Pesonen; Guggisberg, Hall, Lauper; Duca, Fuchs, Monnet; Kostner, Kamber, Lhotak; Bianchi, Berthon.

Bemerkungen: Davos ohne Aeschlimann, Axelsson, Egli, Sciaroni (alle verletzt), Kousal (überzählig), Ambri-Piotta ohne Mäenpää, Berger, Trunz (alle verletzt), Bastl (überzählig). 57. Timeout von Ambri-Piotta, ab 58:43 bis 59:54 ohne Goalie.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze