Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nikias Arndt gewinnt in Australien die dritte Austragung des Cadel Evans Great Ocean Race. Der Deutsche setzt sich nach 173,9 km im Spurt vor den Einheimischen Simon Gerrans und Cameron Meyer durch.

Für den 25-jährigen Arndt war es der dritte Erfolg auf World-Tour-Ebene, nachdem er im Vorjahr die 21. Etappe des Giro d'Italia und 2014 eine Etappe der Dauphiné-Rundfahrt gewonnen hatte.

Im auf diese Saison hin auf World-Tour-Status aufgewerteten Rennen rund um Geelong war mit Danilo Wyss auch ein Schweizer am Start. Der Romand vom BMC-Team erreichte das Ziel mit 37 Sekunden Rückstand als 37. und war damit noch sechs Sekunden schneller als der dreifache Tour-de-France-Sieger Chris Froome (49.).

SDA-ATS