Alle News in Kürze

Auch im neunten Versuch schafft es Red Bull Salzburg nicht: Der österreichische Meister verpasst die Champions-League-Gruppenphase nach der 1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen Dinamo Zagreb.

Bis in die 87. Minute waren die Salzburger auf Kurs. Dann schoss der Chilene Junior Fernandes fast aus dem Nichts heraus und mit einem abgefälschten Schuss das 1:1 und rettete das über weite Strecken harmlose Dinamo Zagreb in die Verlängerung. Dort traf der Algerier El Arbi Hillel Soudani in der 95. Minute zur Entscheidung.

Für die Salzburger, die in der 22. Minute 1:0 in Führung gegangen waren, ist die Niederlage gegen Dinamo Zagreb eine weitere Enttäuschung im fast jährlichen Kampf um den Einzug in die Champions League. Zwar stand der Klub unter dem alten Namen Austria Salzburg in der Saison 1994/95 in der Champions League, doch seit Red Bull das Sagen hat, scheiterte der Klub immer auf dem Weg unter die besten europäischen Mannschaften, einmal sogar am luxemburgischen Champion Düdelingen. Die Trainer hiessen Giovanni Trapattoni, Huub Stevens, Roger Schmidt, Adi Hütter und Peter Zeidler. Nun gelang es auch dem Spanier Oscar Garcia nicht, den österreichischen Serienmeister in die Königsklasse zu führen.

Der russische Vertreter Rostow qualifizierte sich gleich im ersten Anlauf für die Champions-League-Gruppenphase. Nach dem von René Weiler trainierten belgischen Rekordmeister Anderlecht eliminierte die Überraschungsmannschaft aus Südrussland auch den niederländischen Rekordchampion Ajax Amsterdam. Das Rückspiel gewann Rostow daheim gleich mit 4:1, nachdem die Partie in Amsterdam 1:1 geendet hatte.

Der FC Kopenhagen sicherte sich im Heimspiel gegen APOEL Nikosia die Qualifikation dank dem 1:1 des Paraguayers Federico Santander in der 86. Minute. Auf Zypern hatten die Dänen 1:0 gewonnen.

Salzburg - Dinamo Zagreb 1:2 (1:1, 1:0) n.V. - Tore: 22. Lazaro 1:0. 87. Junior Fernandes 1:1. 95. El Arbi Hilal Soudani 1:2. - Bemerkungen: Salzburg bis 46. mit Schwegler. - Hinspiel: 1:1; Dinamo Zagreb damit für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert.

Rostow - Ajax Amsterdam 4:1 (1:0). - Tore: 34. Azmoun 1:0. 52. Jerochin 2:0. 60. Noboa 3:0. 66. Polos 4:0. 84. Klaassen (Foulpenalty) 4:1. - Bemerkungen: 83. Rote Karte gegen Kudrjaschow (Rostow). - Hinspiel: 1:1; Rostow damit für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert.

Manchester City - Steaua Bukarest 1:0 (0:0). - Tor: 55. Delph 1:0. - Hinspiel: 5:0; Manchester City damit für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert.

APOEL Nikosia - FC Kopenhagen 1:1 (0:0). - Tore: 69. Sotiriou 1:0. 86. Santander 1:1. - Hinspiel: 0:1; FC Kopenhagen damit für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert.

sda-ats

 Alle News in Kürze