Alle News in Kürze

Nach den Regenfällen und Gewittern zum Auftakt kann die 2. Runde des 116. US Open der Golfprofis in Oakmont im Bundesstaat Pennsylvania am Freitag nicht zu Ende gespielt werden.

Die Hälfte des 156-köpfigen Feldes wird den zweiten Umgang erst am frühen Samstagnachmittag Schweizer Zeit in Angriff nehmen. Die 3. Runde mit dannzumal nur noch rund der Hälfte der Spieler sollte planmässig in der Nacht auf Sonntag Schweizer Zeit absolviert werden können.

Das Klassement bietet wegen der stark unterschiedlichen Anzahl gespielter Löcher ein sehr unübersichtliches Bild. Co-Leader ist mit minus 4 Schlägen und schon 36 absolvierten Löchern der starke amerikanische Longhitter Dustin Johnson. Er gehört zu den Siegesanwärtern, obwohl er in seiner Karriere noch keines der vier Majorturniere gewinnen konnte.

Mit minus 1 und dem 7. Zwischenrang ist der Amerikaner Bubba Watson, zweifacher Sieger des US Masters, in einer hervorragenden Ausgangslage. Von den drei Favoriten Jason Day, Jordan Spieth und Rory McIlroy hielt sich der amerikanische Vorjahressieger Spieth bislang klar am besten.

sda-ats

 Alle News in Kürze